Echt gewöhnungsbedürftig

Vor ein paar Tagen habe ich die neue Laufleine samt Bauchgurt und Panic-Snap bekommen. Mein erster Eindruck: Alles ist sehr solide verarbeitet und stabil, auch optisch in einem hellen Grau sehr ansprechend. Nur der Panic-Snap erscheint mir im Verhältnis sehr schwer. Er hat einen dicken Karabiner und der bringt ganz schön Gewicht auf die Waage.

Heute habe ich beim Morgenlauf den ersten Praxistest gemacht. Erstmal ohne Panic-Snap. Bauchgurt umgeschnallt, Leine am oberen Ring des – ebenfalls neuen – Geschirrs angebracht. Die Schlaufe der Leine wird durch ein Band am Gurt geführt, das sich ganz leicht mit einem Clip öffnen lässt. Auf diese Weise kann man auch die Leine sehr schnell vom Gurt lösen. Vielleicht braucht es also gar keinen Panic-Snap?

Wie immer am Anfang unseres Laufes war Lotta erst einmal völlig übermotiviert. Rannte sofort nach vorne – und die Leine nahm Dehnung auf. VIEL zu lang für meinen Geschmack und unsere Bedürfnisse. Dabei habe ich schon die kürzeste Variante gewählt, die einen Meter misst. Sie zieht sich aber, oh Schreck, auf 1,70 Meter in die Länge … Wenn Lotta nicht nach vorne geht, sondern neben mir läuft, ist es also perfekt. Wenn nicht, dann nicht. Dann fehlt mir die Möglichkeit, direkt und aktiv Einfluss nehmen zu können. Und das finde ich wichtig.

Was also tun? Vielleicht noch eine andere Leine, die nicht dehnbar ist? Oder eine, die man an beiden Ringen des Geschirrs befestigen kann (das neue Geschirr hat auch im Halsbereich eine Befestigungsmöglichkeit), um so besser Einfluss nehmen zu können?? Hm. Ich bin unentschlossen.

Den Bauchgurt hatte ich erst zu eng eingestellt. Ich mag es lieber, wenn er weiter auf der Hüfte und nicht um die Taille sitzt. Aber das ließ sich leicht ändern und passte dann sehr gut. Auch schön: Die mit einem Reißverschluss verschließbare Tasche für Schlüssel und Leckerli oder Taschentücher.

Das Lösen der Leine vom Gurt ist auch kein Problem. Als uns heute freilaufende Dackel entgegen stürmten, habe ich flugs den Clip gelöst und sofort fiel die Leine herunter, Lotta konnte sich ungehindert damit bewegen. Perfekt. Panic Snap brauche ich bei dieser Leine also nicht.

Mein erstes Fazit heute: Die neue Ausrüstung ist gewöhnungsbedürftig und noch nicht optimal für uns. Da muss ich noch nachbessern und verändern. Denn wir wollen ja immer entspannt laufen, Lotta und ich!

 

Was meinst Du dazu?