Auf der letzten Rille erwischt!

Nun hat es mich doch noch zerlegt. Nein, nicht beim Skifahren in der vergangenen Woche im Zillertal. Da ging alles gut, es war wunderschön und alle sind heil geblieben. Aber: direkt im Anschluss hat mich doch noch eine Erkältung erwischt. Auf der letzten Rille des Winters hat sich hinterlistig ein Virus oder Bakterium angeschlichen und mich heimtückisch attackiert. Hust, schnief, schneuz. Zur Arbeit hab ich mich gequält (alle Termine abgesagt, um keinen anzustecken), aber Laufen war natürlich gar nicht möglich. Obwohl ich es so dringend gewollt hätte! Schließlich war Lotta während des Skifahrens wieder mehr als eine Woche lang im Hundehaus Hemmingen und wir haben sie alle vermisst. Und ich bin ja auch während der Skiwoche nicht gelaufen.

Mein Mann übrigens schon. Unser Kleinster hat zwar schon zwei Stunden am Tag auf den Brettern gestanden. Aber in der übrigen Zeit musste sich jemand aus der Familie um ihn kümmern. Da ich fast so gerne Ski fahre wie laufe, hat das meist dankenswerterweise mein Mann übernommen. Als Ausgleich durfte er dann spätnachmittags an der Ziller entlanggelaufen, mal in die eine und mal in die andere Richtung. Ganz schön anstrengend! Fieserweise nämlich lag unser Ferienhaus in Fügen fast ganz oben im Dorf… HIhi. Gut für die Beine.

Nun aber will ich, wenn ich ganz auskuriert und fit bin, schnell wieder auf die Strecke. Natürlich mit Lotta. Schließlich will ich doch den Halbmarathon beim Hannover-Marathon mitlaufen (Mist, das geht wieder nur ohne Lotta!) und in der Heimatstadt nicht ein völlig desolates Ergebnis abliefern!

Was meinst Du dazu?