Begegnungen

Juhu, wieder ein Morgenlauf! In den wunderbaren Frühlingsmorgen und die Dämmerung hinein, mit superbraver Lotta an der Leine – kann es etwas Schöneres geben? Ich glaube nicht. Auch gestern und vorgestern waren wir wieder unterwegs, allerdings am frühen Vormittag am Kanal.

Sigi und Lotta am Kanal

Endlich wieder unterwegs: Sigi und Lotta beim Vormittagslauf am Kanal

Heute hatten wir, obwohl früh unterwegs, zwei Begegnungen: Etwa auf halber Strecke kam langsam ein Auto von hinten. Das kommt nur selten vor, schließlich laufen wir im Landschaftsschutzgebiet. Nur Jäger und Landwirte sind berechtigt, dort zu fahren. Heute war es ein Landwirt. Er überholte uns (dazu setze ich Lotta immer am Rand des Wegs hin) und blieb ein paar Meter weiter stehen, um auszusteigen.

Hm. Wir zogen also unsererseits am Auto  vorbei – wir wollten ja nicht ewig warten! Der Landwirt stiefelte ein paar Meter aufs Feld, verschaffte sich wohl einen Überblick über die Lage und stieg wieder ins Auto ein. Natürlich holte er uns wieder ein, ich setzte Lotta hin, er fuhr vorbei und blieb kurz darauf stehen. Wir also wieder am Auto vorbei … Das Spielchen wiederholte sich fünf Mal – inzwischen begrüßten der Landwirt und ich uns schon wie alte Freunde. Sehr nett.

Etwas später begegneten wir einer Läuferin, die wir schon sehr oft getroffen und doch nicht wirklich gesehen haben. Auch sie ist immer frühmorgens unterwegs, aber immer alleine und immer komplett unbeleuchtet, auch in der Dunkelheit, komplett schwarz gekleidet. Nicht mal reflektierend! Ehrlich: Das wäre mir zu riskant. Vor allem wegen des eigenen Verletzungsrisikos. Aber auch, weil die Gegend wirklich einsam ist. Mit Lotta am Bauch – kein Problem. Aber als Frau mutterseelenallein? Nee.

Sie läuft kerzengerade und trägt ihre Haare als hoher Turban auf dem Kopf. Sieht total witzig aus. Heute also das erste Mal im Hellen und – als passe sie sich der Helligkeit an – sie trug eine weiße Laufjacke! Wir grüßten uns interessiert, und schwupps, waren wir schon aneinander vorbei. Bin gespannt, wann und wie ich ihr wieder begegne!

 

Was meinst Du dazu?